EU-Heritage PDF Drucken

Gefördert durch: Erasmus+ Programme der Europäischen Union

Laufzeit: 01.2019 – 12.2021

Website: https://www.facebook.com/EUHeritageProject/

Ziel des Projektes:

Das Projekt befasst sich mit dem Mangel an transversalen, übertragbaren und digitalen Kompetenzen im Bereich der Förderung, Aufwertung, Verwertung, Vermittlung und Interpretation von materiellem und immateriellem Kulturerbe. Gemeinsam mit zehn Projektpartnern aus verschiedenen Ländern und unterschiedlichen Bereichen, etwa der Kreativ-Industrie, Tourismus oder Denkmalpflege, werden die Grundlagen für einen disziplin-übergreifenden Austausch gelegt.

Aufbauend auf detailierten Recherchen soll ein Bildungsangebot für motivierte Institutionen aus dem Kultur-Erbe Bereich geschaffen werden, um innovative Ansätze und die langfristige Positionierung und Entwicklung zu stärken. Ein besonderer Stellenwert wird dabei digitalen Fähigkeiten zugerechnet: Neben einem Online-Kurs zur Weiterbildung von Entscheidungsträgern und Mitarbeitern sollen auch experimentelle und partizipative digitale Strategien entwickelt und erprobt werden. Dabei geht es nicht nur um klassische Denkmalpflege oder Museen, sondern auch um Dinge die einem vielleicht nicht unmittelbar als Kulturerbe in den Sinn kommen. Dazu zählen zum Beispiel immaterielle kulturelle Ausdrucksformen wie Bräuche oder Fertigkeiten sowie jüngere Entwicklungen wie etwa Industriedenkmäler.

Partner:

CONSORZIO MATERAHUB INDUSTRIE CULTURALI E CREATIVE - Italy

CAMARA DE COMERCIO E INDUSTRIA ITALIANA PARA ESPANA - Spain

FONDAZIONE FITZCARRALDO - Italy

LANDCOMMANDDERJI ALDEN BIESEN - Belgium

UNIVERSITA TA MALTA - Malta

HELENIC OPEN UNIVERSITY - Greece

ASOCIACION PLATAFORMA LA COLTURA - Spain

INSTITUTUL NATIONAL PENTRU CERCETARE SI FORMARE CULTURALA (NIRCT) - Romania

RESEAU EUROPEEN POUR LE MANAGEMENT ET LES POLITIQUES CULTURELLES – Belgium

 

© M2C Institut für angewandte Medienforschung 2012 | Impressum | Project funding: